Stephan TPunkt

140 Zeichen sind nicht genug

  • RSS Shop

    • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.
  • Twitteria

    Fehler: Twitter hat nicht geantwortet. Bitte warte einige Minuten und aktualisiere dann diese Seite.

  • Kontakt

    Jabber:
    Stephan@ist-ein-pir.at
    ICQ: 153772664
    Skype: cabby182
    • 4,151 Besucher

Deutsche Webspace/Serveranbieter und Wikileaks?

Posted by stephantpunkt - 6. Dezember 2010

Die Wikileaks-Debatte ist in meinen Augen das brisanteste aktuellste Thema. Und nachdem bereits Space/Domains und Spendenkonten von Amazon, EveryDNS & Paypal gelöscht/gesperrt worden, stellt sich natürlich die Frage: Wer kann einen Wikileaks-Mirror machen ohne seinen Server dabei zu riskieren? Daher kam ich auf die Idee, mal alle möglichen Anbieter von Webspace/Webservern anzuschreiben und um Informationen darüber zu bitten, wie sie zu solchen Mirrorn stehen.

Ich fange einfach mal an und poste alle Antworten der jeweiligen Anbieter.

Ich benutz(t)e folgenden Text für meine Anfragen:

Guten Tag,

Ich bin aktuell auf der Suche nach einem neuen Platz für meinen Webspace/Webserver und bevor ich mich für einen Anbieter entscheide, wollte ich mich bei Ihnen erkundigen, ob sie es dulden/akzeptieren, wenn ich auf meinem Webserver einen Mirror von wikileaks anlegen würde.

Ich bedanke mich im Voraus für die Antwort,
Mit freundlichen Grüßen,
Stephan T******

Bisher angefragt:

StratoEs wird geduldet, jedoch fallen Wörter wie „Störerhaftung“ und sie raten es Kunden ab.

df.euDomainFactory-Blog

alfahosting.deDas gleiche wie bei Strato, bei zu hohen Lasten kann das Paket jedoch (unter Umständen auch kostenpflichtig) gesperrt werden

spacequadrat.deEher nicht sorry – ich denke ein Hoster wie www.mediaon.org ist hier deutlich geeigneter für Ihr Projekt.

g4w.de – ??? Sollte Ihre Webseite gegen geltendes Recht verstoßen, und Sie somit wissentlich die AGB verletzen, werden Sie von unserem Angebot ausgeschlossen und es erwarten Sie gegebenenfalls Schadensersatzanforderungen.

beach-webspace.deGrundsätzlich ja, jedoch werden hohe Zugriffe und eventuell Angriffe erwartet, weshalb ein eigener Server notwendig wäre

abonda.de – „nein, das ist bei uns nicht geduldet

hosttest.de

1blu.deDas gleiche wie bei Strato, sie erlauben es, jedoch haftet der Kunde und sie nehmen die Inhalte vom Netz, wenn sie sich als illegal erweisen

speicherhosting.com

iweb.com – Vincent C.: „I would have to say no.“ (Im LiveChat)

server4you.de „Ich muss Ihnen mitteilen das wir diese Internetseiten nicht auf dem Server erlauben.

webtropia.comDas gleiche wie bei Strato/1blu.de/alfahosting.de

hosteurope.deEtwas negativ umschrieben, aber im Großen und Ganzen das gleiche wie bei Strato etc. Die User sind selbst dafür verantwortlich, sie agieren aber, wenn Beschwerden aufkommen

speedbone.de

serverline.de

proplay.dewir bitten um Verständnis das wir dieses nicht erlauben.

domain-hosting.de

mg-webservice.com

host-hamburg.de

mediaon.comForeneintrag (Danke Richard!)

Warte auf AntwortPositive AntwortNegative Antwort

Advertisements

Posted in Politik, Wikileaks | 3 Comments »

Wann … ?

Posted by stephantpunkt - 14. November 2010

Wann begreifen CDSU-Politiker das Internet? Wann verstehen sie, dass das Internet nicht genauso zu behandeln ist wie die reale Welt?
Wann bemühen sich unsere Vertreter einmal um mehr Verständnis für das Web?

Der aktuellste Anlass ist folgender: Der Vorsitzende der Enquete-Kommission Axel Eduard Fischer, mit 44 Jahren noch nicht zu den Ältesten seiner Sippschaft gehörend, fordert ein „Vermummungsverbot“ im Internet. Mit anderen Worten: Er möchte, dass jeder im Internet mit seinem Vor- und Nachnamen erkennbar ist, sobald dieser sich bspw an einer Diskussion in einem Forum beteiligt.

 

Nachdem ich das gelesen habe, stellten sich mir eine ganz wichtige Frage, vielleicht kann einer meiner Leser diese beantworten:

  • Bedeutet das gleichzeitig, dass man ab jetzt ein Namensschild tragen muss, wenn man auf die Straße gehen will oder sich mit anderen unterhält?

 

Und nun noch ein paar Anliegen, die einen ernsthaften Hintergrund haben und am gesunden Menschenverstand von Herrn Fischer zweifeln lassen.

  • Wenn politische Unterhaltungen geführt werden, zum Beispiel um linke oder rechte Themen, könnten sehr schnell Listen angefertigt werden von Menschen, die linker oder rechter Gesinnung sind. Mithilfe von Google, dem Telefonbuch usw. könnte man dann ganze Datenbanksätze mit Namen, Anschrift, Telefonnummer etc. erstellen. Will man soetwas riskieren? Gerade was Gewalt angeht, sind vor allem Linke und Rechte nicht zimperlich.
  • Desweiteren stelle ich mir eine Umsetzung mehr als schwierig vor: Bei deutschen Foren könnte man es vielleicht noch mit aller Gewalt schaffen. Auch wenn ich arge Zweifel daran habe, dass die Polizei nun auf Jagd nach Forenbetreibern geht, die das nicht umsetzen wollen. (Wobei… Arbeitsbeschaffunsmaßnahme, Hartz4-Empfänger gehen stundenlang auf Forensuche und melden alle Verstöße. Ein automatisiertes Verfahren verschickt Bußgeldbescheide). Doch was ist mit ausländischen Webseiten? Ah, genau, ich habs. Ich werde 4chan, krautchan und co schon jetzt vermissen ;-)

 

Ach übrigens war diese Forderung nicht das einzige, was der Herr Fischer von sich gelassen hat. Er fordert außerdem einen „Radiergummi“ für’s Internet, damit Inhalte nach einer gewissen Zeit aus dem Internet gelöscht werden können.

Muss man soetwas noch kommentieren? Kennt er Strg+C & Strg+V? Hat er sich jemals mit dem Prinzip eines Computers und vor allem des Internets auseinandergesetzt? Warum sitzt soetwas in einer Enquete, die sich mit genau solchen Dingen befassen soll? Oder war es nur ein Aufschrei in der Form von Ilse Aigners, um der CDU bei der breiten Masse ein besseres Image geben soll?

Wann werden sie lernen, dass man sich nicht mit dem Internet anlegen soll…

WANN … ?

 

PS. Ich fordere weiterhin eine Vermummungspflicht. Siehe:

Posted in Uncategorized | Leave a Comment »

S21 – Autovergleich

Posted by stephantpunkt - 11. Oktober 2010

In einer jeden Diskussion gibt es unweigerlich einen Vergleich mit Autos. Und deshalb möchte ich diesen jetzt zum aktuellen Thema „Stuttgart 21“ posten:

Stell dir vor, du hast ein altes Auto, ein Mittelklassewagen, sehr gut in Schuss, seit Jahren hat dieses Auto keine zusätzlichen Kosten verursacht. Der Motor läuft noch wie am ersten Tag, du kannst alles transportieren, was du so transportieren musst und der Verbrauch ist absolut in Ordnung.

Jetzt gehst du zu einem Neuwagenhändler, der dir zeigt, welche Vorteile dir ein neuer Wagen bringt. Du bekommst einen Vertrag, den du gutgläubig unterzeichnest.

Doch auf einmal verfünfacht sich der Preis, du bekommst ihn erst in 2 Jahrne (anstatt versprochen in einem Jahr)  und die Effizienz, sprich das Kofferraumvolumen und der Innenraum, ist viel geringer als angenommen. Dennoch verbraucht das Auto mehr als doppelt soviel wie dein altes Auto, das du bereits abgegeben hast.

Und deine Beschwerde über diese Ungerechtigkeit wird als inakzeptabel abgestempelt.

 

Nachtrag (Danke ‚Ab‘ (Kommentar #2))

Der Autoverkäufer bietet dir an Stunden lang über den Preis zu sprechen, macht aber von Anfang an klar das sich der Preis niemals ändern wird.

tl;dr: Du willst/brauchst einen Passat, bezahlst einen Phaeton und bekommst einen Lupo.

Posted in Politik | 2 Comments »

Eine Bahnfahrt, die ist lustig.

Posted by stephantpunkt - 31. Juli 2010

Ich werde oft gefragt, warum ich kein Auto und erst recht keinen Führerschein hätte. Meine Antwort lautet meist „Bahnfahren ist entspannt, günstiger und teilweise sogar schneller“.

Auch wenn die Erfurter Bahn von Ilmenau bis Erfurt für 40km immerhin 1h braucht, benötige ich dennoch nur 3,5h von Ilmenau bis Magdeburg und dort kann ich mit der Straßenbahn noch gratis (Cityticket) nach Hause fahren (fast direkt vor die Haustür)

Aber an Tagen wie Gestern, wo alles schief geht, was schief gehen kann, bereue ich es ein wenig.

Und ja, dies ist ein Heulpost, wenn das jemanden nicht gefallen sollte, schließt halt den Tab :)

Kurze Überblick über die Situation:

Normalerweise fahre ich zu ungeraden Zeiten los (~15:00 / 17:00) und ich komme 3,5h später an (18:30/20:30). Ich muss in Erfurt und Halle umsteigen (jeweils in einen InterCity)

Ich fuhr also 1h eher als geplant los (16:09 Uhr), damit „man nichts falsch machen kann“. Ich kam 17:10 Uhr an, womit ich den Direktzug nach Magdeburg um 4 Minuten verpasst habe. Die nächste Verbindung wäre die reguläre Fahrt mit den IC-Zügen über Halle gewesen.

Aufgrund von Bauarbeiten ist die Strecke Schkopau – Halle gesperrt. Es fährt ein Schienenersatzverkehr (Bus, yeah). Diese Fahrt würde länger dauern, als wenn ich bis 19:00 Uhr auf die nächste Direktverbindung nach Magdeburg, die 21:40 ankommen würde, gewartet hätte. Also wartete ich und sah, wie der IC los fuhr. 5 minuten später kam die Durchsage „Aufgrund eines Stellwerkausfalls entfällt die Regionalbahn von Erfurt bis Sömmerda). Klasse.

Zum Schalter gegangen, die nächste Verbindung geben lassen, diesmal ein ICE nach Leipzig, dort mit einer RB nach Halle und von dort mit einem RE nach Magdeburg, ich käme 23:00 Uhr an. Soweit „so gut“. Dann die Durchsage „Der ICE nach Berlin über Leipzig verspätet sich aufgrund des Wartens auf Anschlussreisende um 10 Minuten“. Daraus wurden dann 18 Minuten. Ich verpasse den Anschlusszug in Leipzig, nehme also den nächsten Zug, das war eine S-Bahn, die 1 Minute nach Ankunft des ICEs losfuhr, aber ich erreichte sie noch. Ich komme 2 Minuten, nachdem der RE nach Magdeburg losfährt, in Halle an. Muss 1h auf den nächsten Zug warten.

Anstatt 20:30 kam ich 23:59 an, als ich aus dem Bahnhof ging, sah ich vor mir den Nachtverkehr vorbei fahren, natürlich, was auch sonst? 6,50€ und eine Taxifahrt später komme ich dann endlich zuhause an.

Und die Situation wird sich bis zum 22.08 wohl nicht ändern, also werde ich wohl noch einmal diese grandios chillige Fahrt erleben dürfen.

Achja und da mein Handy kaputt ist, war es auch noch sterbenslangweilig :(

Posted in Uncategorized | 2 Comments »

GetDigital.de – Mein GeekShop!

Posted by stephantpunkt - 14. Juni 2010

Nachdem das Bergfest nun vorbei ist, komme ich auch endlich dazu, eine Rezension über den besten Nerd/GeekShop Deutschlands zu verfassen.

Gerade die letzten beiden Kostenlos-Aktionen (Labyrinth-Kugelschreiber & kostenlose 127.0.0.1 Fußmatte) machen diesen Shop äußerst sympathisch.

Auch für Blogger gibt es eine schöne Aktion: Man kann sich ein Produkt aus dem Shop im Wert von bis zu 20€ aussuchen und bekommt diesen kostenlos zugeschickt. Ich habe mich für das Blutbad Kochmesser entschieden, zusätzlich zur Fußmatte, einem Ökobecher und einem Stein-Schere-Papier-Echse-Spock-Shirt (kleiner The Big Bang Theory Insider).

Schnell und vor allem gut verpackt kam das Paket wenige Tage später bei mir an. Bei jeder Bestellung gibt es zusätzlich noch 4 Minimagnete und eine kleine Tüte Süßes von Haribo. Über Letzteres hat sich meine kleine Schwester sehr erfreut :-)

Das Messer macht einen qualitativ hohen Eindruck, auch Papier lässt sich ohne Probleme schneiden – daran soll man als Laie angeblich erkennen, wie scharf die Klinge ist.  Ansonsten konnte ich keinerlei Unterschiede zu einem normalen Messer beim Schneiden von Brot, Käse & Fleisch erkennen, mal abgesehen von dem – aus größerer Entfernung echt wirkenden – Blut auf dem Messer. Wie andere Messer sollte man auch dieses nur per Hand waschen, da sonst die Klinge stumpf wird – falls doch, so kann man es wie jedes andere Messer schleifen, da die Blutflecken sind nicht auf dem Grat, sondern auf der Schneide sind – und am besten auch immer sofort nach dem Gebrauch, damit nichts eintrocknet und man beim Reinigen gegebenenfalls das Blut abkratzt. Das wäre bei so einem geekigen Gegenstand sehr schade.

Der Preis – 14,90€ – ist meines Erachtens absolut in Ordnung, außerdem konnt das Messer in einer schönen Verpackung mit einem kleinen Zettel, sodass es wie ein Beweisstück aussieht.

Auch mein selbstgemachtes und eingeschicktes Foto wurde als Produktfoto ausgewählt, wodurch man für eine spätere Bestellung einen 5€ Gutschein erhält.

Und nein, ich trinke kein Sternburg Bier, aber zum ‚Ablöschen‘ ist das gerade noch gut genug ;-)

Fazit: Im Shop von GetDigital.de gibt es alles, was das Nerdherz höher schlagen lässt und auch die Preise sind angemessen. Zusätzlich gibt es von Zeit zu Zeit eine nette Aktion für Blogger, Facebooker oder Twitteraner und täglich Gutscheine für die verschiedensten Produkte, man muss ihnen nur auf Twitter oder Facebook ‚folgen‘.

Posted in Uncategorized | 1 Comment »

Zensursulasidentin, nein Danke!

Posted by stephantpunkt - 2. Juni 2010

Wer hier her gefunden hat, wird wohl wissen, warum das deutsche Volk keine Ursula von der Leyen als Präsidentin benötigt.

Auf der Suche nach einer Art Unterschriftenkampagne – Es gab ja bereits eine Abstimmung mit der Frage nach Leyen oder Schäuble auf, welche eindeutig (62,4%) mit ‚Keinen von Beiden‘ beantwortet wurde – musste ich feststellen, dass das Internet ungewohnt langsam arbeitet. Von daher habe ich selbst eine angelegt:

http://www.ipetitions.com/petition/pfp/

Ich weiß, dass dies keine offizielle Bundestagpetition ist, was aber egal sein dürfte. Es soll lediglich ein Meinungsbild entstehen, was die Netzgemeinde vom Vorschlag „Leyen“ als Bundespräsidentin hält.

Unterschreiben & Weiterschicken :-)

Posted in Politik | 1 Comment »

127.0.0.1 Fußmatte von getDigital.de

Posted by stephantpunkt - 26. Mai 2010

Über Twitter habe ich von der Aktion von @GetDigital_de erfahren, bei der man mithilfe eines Facebook Accounts eine kostenlose 127.0.0.1-Fußmatte gewinnen kann. Einzig Versandkosten in Höhe von 3,80€ fallen an.

Was man machen muss? Relativ einfach:

1. Fan werden vom Getdigital.de-Account bei Facebook

2. Mindestens 10 Freunde auf Facebook sammeln, um nicht als FakeAccount zu gelten

3. Von der Fußmattenaktion bei Facebook erzählen und

4. Eine Verbindung von GetDigital.de auf den facebook Account zu lassen.

Wenn man dies relativ schnell schafft, kann man eine von 1000 Fußmatten bekommen.

Zu allen Informationen und der Teilnahme an der Aktion geht es HIER entlang.


Um auch einen kleinen Datenschutzaspekt anzubringen: ich habe aufgrund der Fußmattenaktion meinen alten Account „reaktiviert“. Deshalb empfehle ich: Nach dem FacebookBesuch immer ausloggen! Niemals private Daten hineinschreiben (Ich selbst heiße in SocialNetworks entweder Stephan TPunkt oder ähnliches & Facebook immer so wenig wie möglich vertrauen! ;)

Aber die GetDgital-Profilseite bei Facebook ist ebenso gut wie deren Twitteraccount. Bei beiden Plattformen gibt es täglich (unterschiedliche) Gutscheincodes für Rabatte oder auch Kostenlosartikel.

Posted in GeekStuff, Sonstiges | 1 Comment »

O² Mobiles Internet

Posted by stephantpunkt - 25. Mai 2010

Ich möchte mit diesem Blogpost gerne auf eine kleine Aktion für O² Kunden und Interessierte aufmerksam machen:

Erhöhung der Trafficbegrenzung für den O² Zusatztarif „Internet Pack M“ auf 400 MB, um einen ganzen Monat lang angenehm surfen zu können.

Bisher wird bei 200 MB Traffic die Geschwindigkeit von UMTS auf GPRS gedrosselt, was für E-Mails, Instant Messaging und Twitter noch ausreichen mag, jedoch für jedes weitere Surfen eine Qual darstellt. Aktuelle Smartphones bieten eine so große Displayauflösung, dass mobiles Surfen vor allem auf Webseiten mit normaler Ansicht immer angenehmer wird. Zusätzlich bieten Programme für Youtube, Twitter, OnlineRadios immer mehr Möglichkeiten für die mobile Nutzung des Internets und dies benötigt ausreichend Traffic.

Deshalb würde ich alle O² Kunden und O² Interessierten bitten, an dieser E-Mail Aktion teilzunehmen, um (freundlich!) bei O² anzufragen, ob eine Erhöhung dieser Begrenzung auf kurz oder lang möglich wäre.

Das Kontaktformular für O² Kunden: *Klick*

Das Kontaktformular für O² Interessierte: *Klick*

Sollte jemand eine Vorlage anfertigen wollen, könnt ihr diese einfach als Antwort posten und ich werde sie hier einfügen.

Posted in Mobiles Internet | Leave a Comment »

Wahl-O-Mat zur Landtagswahl 2010 in NRW

Posted by stephantpunkt - 19. April 2010

Wieder einmal steht eine Wahl vor der Tür und auch wenn ich selbst nicht teilnehmen kann, da ich Thüringer bin, so habe ich den Wahl-O-Maten angeworfen und geschaut, inwiefern sich die Thesen der einzelnen Parteien mit meiner eigenen Meinung decken.

Übereinstimmungen (von 96 Punkten) – Partei

  1. 80 FAMILIE
  2. 75 ÖDP
  3. 73 Die PARTEI
  4. 73 DIE VIOLETTEN
  5. 72 DIE LINKE
  6. 70 PIRATEN
  7. 70 SPD
  8. 69 GRÜNE
  9. 68 Die Tierschutzpartei
  10. 65 BIG
  11. 63 PBC
  12. 61 ddp
  13. 61 Freie Union
  14. 59 pro NRW
  15. 57 BüSo
  16. 54 NPD
  17. 53 AUF
  18. 53 Volksabstimmung
  19. 52 FDP
  20. 52 ZENTRUM
  21. 48 FBI Freie Wähler
  22. 47 BGD
  23. 47 RENTNER
  24. 44 CDU <– wie schon zur Bundestagswahl auf den hintersten Plätzen
  25. 39 REP

Die Thesen (Ich stimme zu / Ich stimme nicht zu / Neutral / überspringen)

sollen die verkaufsoffenen Sonntage abgeschafft werden?

Das dreigliedrige Schulsystem (Hauptschule, Realschule, Gymnasium) soll erhalten bleiben.

Absolutes Rauchverbot in Gaststätten und Restaurants!

Von generellen Verboten halte ich nichts, da Ausnahmeregelungen das Miteinander erheblich verbessern können (Beispielsweise abgetrennte Räume mit eigener Klimaanlage für Raucher, sodass andere Gäste in keinster(!) Weise gestört werden können)

Es sollen mehr Menschen mit Zuwanderungsgeschichte im öffentlichen Dienst beschäftigt werden.

Ich bin mir nicht sicher, wie man eine Antwort hier interpretieren kann.
Ich bin nicht dafür, da ich Quoten für diskriminierend halte & Menschen nicht aufgrund ihrer Herkunft bevorzugt oder benachteiligt werden dürfen.
Allerdings bin ich auch nicht gegen diese Aussage, da ich jenen Menschen diesen Berufszweig keinesfalls verbieten will.
Neutral klingt mir zu sehr nach „ist mir egal“.

Meine Meinung dazu: Keinerlei Beachtung des Hintergrundes, weder wegen Hautfarbe, Religion oder Herkunftsland (der Eltern). Jeder Bewerber sollte aufgrund seiner Qualifikation beurteilt werden.

Eltern, die für ihre Kinder unter drei Jahren keinen Kita-Platz in Anspruch nehmen, sollen eine zusätzliche finanzielle Unterstützung erhalten.

Die Kopfnoten für Schülerinnen und Schüler sollen beibehalten werden.

Die Gebühren für das Erststudium an den Hochschulen in Nordrhein-Westfalen sollen wieder abgeschafft werden.

Bildung muss frei sein, unabhängig vom Einkommen der Eltern. Dies ist einer der wichtigsten Punkte in der Entscheidung der Stimmabgabe. Egal ob sich bspw die FDP in Sachen Bürgerrechten mal weniger rückgratlos zeigt, so wäre die Haltung in der Bildungspolitik immer ein Grund, nicht gelb zu wählen.

Das Autobahnnetz in Nordrhein-Westfalen soll ausgebaut werden.

Es gibt andere Bereiche, die das Geld gebrauchen können.

Der Staat soll Internetseiten mit strafbaren Inhalten sperren dürfen.

Wer auf diesen Blog kam, wird meine Haltung zu dieser Thematik kennen, daher nur kurz:
Löschen statt Sperren!

Das Land soll Kulturprojekte von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte weiterhin fördern

Wenn das Land Unternehmen mit Geld direkt hilft, soll es auch Mitspracherechte bei Unternehmensentscheidungen erhalten

Die Laufzeiten der Kernkraftwerke sollen verlängert werden.

Die AKWs sollen auslaufen, es gibt viele Alternativen, die man innerhalb der nächsten Jahre weiter entwickeln kann, egal ob Wind-, Wasser- oder auch Sonnenenergie.

Die Landwirtschaft in Nordrhein-Westfalen soll ausnahmslos gentechnikfrei sein

Alle Menschen, die dauerhaft in Nordrhein-Westfalen leben, sollen bei Kommunalwahlen wählen dürfen.

Die Gewerbesteuer der Kommunen soll erhalten bleiben

Nur Deutsche sollen einen Anspruch auf Sozialleistungen haben.

Es soll ein flächendeckender gesetzlicher Mindestlohn eingeführt werden

Ich bin gegen die moderne Sklaverei, für die im Endeffekt dann der Steuerzahler aufkommen muss, weil keiner von 400€ monatlich leben kann.

Einführung einer gesetzlichen Frauenquote für Aufsichtsräte!

Eine Frauenquote ist sexistisch!

Die Ehe zwischen Mann und Frau soll weiterhin mit mehr Rechten verbunden sein als andere Lebenspartnerschaften.

Laut Grundgesetz geht dem Staat die sexuelle Orientierung nichts an, dennoch werden homosexuelle Paare benachteiligt. Hier besteht sehr starkes Nachholbedarf.

An den Schulen Nordrhein-Westfalens soll islamischer Religionsunterricht in deutscher Sprache angeboten werden

Meiner Meinung nach gehört in jede Schule eine größere Auswahl für die Schüler. Ethikunterricht als Alternative zum Religionsunterricht ist eine Grundvoraussetzung, da sich nicht jeder mit einer Religion beschäftigen will. Die beste Option wäre ein allgemeiner Religionsunterricht, der – ohne Wert(/b)ung einzelner Religionen – Informationen über alle vermitteln würde.
Solange dies nicht der Fall ist, wäre es aber schön, wenn es (bei ausreichend Interesse) einen islamischen Religionsunterricht, natürlich in Deutscher Sprache, geben würde.

An Gymnasien soll das Abitur weiterhin nach 12 Jahren abgelegt werden

In der Landesverfassung Nordrhein-Westfalens soll eine Begrenzung staatlicher Schulden („Schuldenbremse“) verankert werden

Die universitäre Forschung soll sich stärker am Bedarf der Wirtschaft orientieren

Ausländerinnen und Ausländer, die bereits seit vielen Jahren geduldet in Nordrhein-Westfalen leben, sollen ein dauerhaftes Bleiberecht erhalten.

Der Spitzensteuersatz soll gesenkt werden.

Die kommunale Grundversorgung (Wasser, Strom, Gas, Abfall) soll in öffentlicher Hand sein

Weitere Privatisierung von Krankenhäusern!

Das Land soll weiterhin Projekte gegen Rechtsextremismus fördern.

Wenn Arbeitslose ein Jobangebot ablehnen, sollen ihnen die Sozialleistungen stärker gekürzt werden

Die Polizeipräsenz in der Öffentlichkeit soll erhöht werden.

Um der Videoüberwachung und dem Abbau der Polizei entgegen zu wirken, unterstütze ich stärkere Polizeipräsenz. Diese können bei Gefahren auch eingreifen und Leben retten… im Gegensatz zu Kameras ;-)

Das Jugendstrafrecht soll nur bis zum 18. Lebensjahr angewendet werden dürfen.

Generelles Nachtflugverbot auf allen Flughäfen in Nordrhein-Westfalen!

Unternehmen, die keine Ausbildungsplätze anbieten, sollen eine Abgabe zahlen.

In Nordrhein-Westfalen soll der Bau von Minaretten verboten werden.

Die Gründung weiterer Privatschulen in Nordrhein-Westfalen soll gefördert werden

Unternehmen sollen auch weiterhin an Parteien spenden dürfen

Jugendliche ab 16 Jahren sollen bei Landtagswahlen wählen dürfen

Das Land soll den Steinkohle-Bergbau in Nordrhein-Westfalen weiterhin finanziell unterstützen

Posted in Uncategorized | 3 Comments »

Filme in den nächsten Jahren

Posted by stephantpunkt - 6. März 2010

Meine Langeweile hat sich mal wieder in einem Durchsurfen von imdb.com geäußert und dabei bin ich auf viele interessante  Filme gekommen. Von den meisten wusste ich bereits, dass es Fortsetzungen gibt, aber dennoch hier eine Auflistung von Filmen, die die nächsten Jahre wieder spannend machen könnten.

2010
A Nightmare on Elm Street – Jackie Earle Haley
A Very Harold & Kumar Christmas – John Cho
BioShock
Grown Ups – Salma Hayek / Adam Sandler / Chris Rock / Kevin James / Rob Schneider
Jay and Seth vs. the Apocalypse – Seth Rogen / Jay Baruchel
Meet the Fockers Sequel – Robert DeNiro / Jessica Alba / Ben Stiller / Owen Wilson / Dustin Hoffman
Noah’s Ark: The New Beginning – Michael Keaton / Jason Lee / Jason Mewes / Rob Schneider / Ben Kingsley / Eliza Dushku
Resident Evil: Afterlife – Milla Jovovich / Ali Larter /
Saw VII – Tobin Bell / Costas Mandylor / Betsy Russell
Season of the Witch – Nicolas Cage / Ron Perlam / Christopher Lee
The Illuminati: Out of Chaos Comes Order – Kevin Sorbo
The Karate Kid Jackie Chan / Jaden Smith
The Other Guys – Eva Mendes / Mark Wahlberg / Dwayne Johnson / Will Ferrell / Samuel L Jackson & PARIS HILTON!!1111 <3 xD
The Zookeeper – Sylvester Stallone / Adam Sandler / Kevin James / Leslie Bibb / Cher
Toy Story 3 – Tom Hanks / Michael Keaton / Whoopi Goldberg / Tim Allen
X-Men: First Class

2011
Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Media, Sonstiges | Verschlagwortet mit: | 2 Comments »